Karma und Wiedergeburt - Wer war ich in meinem früheren Leben?

Der Mensch besitzt eine unsterbliche Seele, die sich nach seinem biologischen Tod in einem anderen Wesen erneut verkörpern kann.

Wer war ich in meinem letzten Leben?
Hier können Sie Ihren Namen, Vornamen und Ihr Geburtsdatum eingeben (Umlaute bitte als ue, ae, oe):

Name:
Geburtsdatum:

...
Die Qualität der Wiedergeburt oder Seelenwanderung ist abhängig von den in der Vorexistenz erbrachten Taten (Karma). Der Tod ist damit nicht der Abschluss des Lebens, sondern der Übergang zu einer neuen Existenz. Bewusstsein, Vernunft, Gefühle und Wünsche, manifestieren sich hiermit stets erneut. In vielen Kulturen existieren Himmel und Hölle: Der Aufenthalt in der Hölle oder im Himmel ist jedoch nicht für immer. Nach einiger Zeit kehrt das Individuum auf die Erde zurück, um wieder und wieder geboren zu werden - bis zur endgültigen Erlösung.

Während bestimmte Lehren das Gesetz des Karma, wonach das Individuum selbst für seine Erlösung verantwortlich ist, als unerbittlich ansehen, vertrauen andere auf die Gnade Gottes.

Im Buddhismus bedeutet Karma, die den Wesen innewohnende Fähigkeit, zu absichtsvollem Handeln aber auch das Prinzip von Ursache und Wirkung. Jede positive oder negative Erfahrung ist durch eine frühere positive oder negative Handlung bedingt und führt ihrerseits wieder zu positiven oder negativen Auswirkungen, verändert somit das Karma.
Bratwurst
Was hat mehr Kalorien:
Bier oder Wein?
Jetzt checken!